Slider
Slider

Baby Fotos im Herzen der Landeshauptstadt

So klein wie dein Schatz jetzt ist, wird es nie wieder sein.
 Damit du dich genau daran erinnern kannst wie klein die Hände und Füße waren, wie die Stupsnase aussah und wie niedlich der Schmollmund war, machen wir dir Fotos für die Ewigkeit.

Aus dem Bauch mitten ins Herz und vor die Kamera.




Den perfekten Zeitpunkt gibt es in dem Sinne nicht. Es kommt ganz darauf an, was du für Fotos haben möchtest. Schlafende oder aktivere Fotos?

Newborn

Fotos entstehen am besten in den ersten 3-6 Lebenstagen, dann schläft das Baby sehr viel und bleibt von Baby Akne und Monatskoliken verschont. Wir können es in eine flauschige Decke wickeln oder nackig in diversen Posen fotografieren. In dieser Zeit ist es einfacher zu positionieren, sodass es in der Haltung bleibt und man zum Beispiel Detailaufnahmen von Füßen sowie Händen leichter einfangen kann.

Babyfotos ab ca. dem 6. Monat

Kann sich eurer Kind aufstützen, das Köpfchen besser halten und die Kleinen entwickeln Ihre Mimik, sodass dann etwas aktionsreichere Fotos entstehen können.

Babyfotos ab ca. dem 10. Monat

Nun können auch schon Fotos im Sitzen entstehen oder mit eurer Hilfe in eine stehende Position gebracht werden.

Allgemeine Hinweise zum Baby-Shooting:

Wichtig ist, dass euer Baby vor dem Shooting satt und am besten bereits fertig angezogen ist. Und man es sowenig wie möglich umziehen muss. Das Umziehen bedeutet bei den meisten Babys Stress, den wir gerne vermeiden möchten.
 Bringt jedoch gerne mehrere Kleidungsstücke für euer Kind mit, sodass das Outfit gewechselt werden kann. Für ein Baby-Shooting solltet ihr darüberhinaus Wechselwindeln und die übliche „Ausgeh Tasche“ dabei haben. Es könnte sein, dass wir euren Engel nackig machen oder es Hunger bekommt. Das Studio ist bereits vorgewärmt und wir planen immer genügend Zeit ein, sodass auch Still- und Beruhigungsmomente stattfinden können.
 Ansonsten könnt ihr gerne noch Hobby bezogene Gegenstände mitbringen beispielsweise ein Fußball, sowie das Trikot vom Lieblingsverein oder ein Musikinstrument.
Das erste Kuscheltier, den Lieblingsnucki oder die ersten Kleidungsstücke sind ebenfalls ein schönes Motiv.

Bei den meisten vor allem kleinen Kindern raten wir eher zu der kleinen Portraitserie „S“ oder Portraitserie „M“. Da bei den meisten Kleinkindern die Aufmerksamkeit schnell verloren gehen kann und die Kinder keine Lust mehr haben. Euer Kind kann natürlich ganz anders sein und es hält eine große Portraitserie „L“ stand.

 Solltet ihr gerne Fotos zusammen mit der Familie oder auch den Geschwistern haben wollen, ist das bei uns im Fotostudio natürlich kein Problem. Dabei solltet ihr darauf achten, dass die Kleidung untereinander abgestimmt ist, wie zum Beispiel Pastelltöne, Erdtöne oder etwas zeitloses wie weißes Oberteil und Jeans.


Falls ihr am Shootingtag merkt das sich euer Nachwuchs nicht wohl fühlt, dann ruft bitte an, sodass wir den Termin kostenfrei verschieben können. Genauso verschieben wir den Termin, falls wir während des Shootings merken das eurer Nachwuchs nicht gut drauf ist und wir noch nicht die gewünschten Fotos haben.